Bilderberg News

Der Stein kommt ins Rollen, und kann wohl nicht mehr aufgehalten werden

Auch wenn die Medien nach wie vor alles tun, dieses Treffen zu verharmlosen.

Viele neue Erkenntnisse, die wichtig sind, ergaben sich für mich aus dem diesjährigen Bilderbergkonferenz in St. Moritz, ohne selbst bei den Aktivisten gewesen zu sein.

Dank diesen mutigen jungen Leuten ist diesmal von diesem sagenumwobenen Treffen der Bosse der Bosse soviel durchgesickert, wie noch nie.

Da bekanntlich zu den Themen, die dort besprochen werden, nach wie vor beharrlich geschwiegen wird, kann sich ja aufgrund der druchgesickerten Tatsachen, wie etwa der Teilnehmerliste jeder selber seinen Reim machen.

Neue Facts fügen das Puzzle immer weiter zusammen

So erfuhr ich, dass der erste Schrimherr der Bilderberger Prinz Bernhard der Niederlande selbst bei der Reiter SS war.

Viel kann man darüber spekulieren, was diese Hochrangigen Funktionäre dazu treibt, sich unter strengster Abschottung unter der Leitung von David Rockefeller und Henry Kissinger, den wohl 2 größten Verbrechern unserer Gegenwart zu treffen.

Doch allein die Tatsache, daß sie es tun, und über das Gesagte kein Sterbenswörtchen verlieren, spricht in meinen Augen schon Bände.

Es wird wohl noch eine Weile dauern, ehe alle Aufnahmen der Aktivisten, das gesammelte Wissen der Trutherberwegung ausgewertet ist, und das auf neue Erkenntnisse in unserer Gesellschaftsstruktur schließen lässt. Doch einige für mich wichtige Erkenntnisse möchte ich jetzt schon wiedergeben.

Bilderberger und das Internet

Zwar war bei der Zahl der Teilnehmer, wenn man sie im Verhältnis sieht, die der Bänker deutlich in der Überzahl, doch auch immer mehr und jüngere Internetunternehmer waren bei dem letzten Treffen anwesend.

Wenig verwunderlich war daher die Anwesenheit von Google Chef Eric Smith, sowie dem Facebook Co Gründer Chris Huges. Letzterer hat zusammen mit Mark Zuckerberg die Internetplattform und inzwischen größte Spionagekrake der CIA, Facebook gegründet.

Doch was ich bisher nicht wusste; dieses Milchgesicht ist auch der Mann hinter der Wahlkampagne, die Barack Obama in das Amt des Präsidenten befördert hat, My.BarakObama.com.

Er nutzte dabei verstärkt die Sogwirkung von Facebook und Twitter.

Ein weiterer Beweis dafür, daß Barack Obama ein Produkt der Bilderberger ist, und für mich eine Bestägigung für das, was ich schon oft schrieb, daß Facebook absolut nichts mit Meinungsfreiheit am Hut hat, sondern hauptsächlich der Spionage dient, und wenn man die Freiheit liebt, besser die Finger davon lässt.

Huges sagt übrigens selbst in einem Interview, daß er selbst nie sein Facebookprofil öffentlich machen würde, er weiß wohl sehr genau, warum…

Die andere Erkenntnis erschließt sich direkt aus der Teilnehmerliste: LinkedIn Gründer und CEO Reid Hofmann war auch da. Grund genug für mich, mein LinkedIn Konto sofort zu schließen. (Nebenbei bemerkt, dieses Netzwerk bringt eh nicht viel, gerade mal 16 Kontakte in zwei Jahren, von Jobangebot, Traffic oder ähnlichem ganz zu schweigen. Im deutschsprachigem Raum ist immer noch Xing deutlich besser.)

Zudem Amazon Gründer und CEO Jeff Bezos. Grund genug für Amazon keine Affiliatewerbung mehr zu machen, was eigentlich auch kein Verlust ist. Sowie die Chefs von Microsoft.



Wer glaubt, die machen da oben doch was sie wollen, irrt gewaltig. Sie können ihre Kriege nämlich nur dann machen, wenn wir fleißig Ihre Produkte konsumieren.

Tun wir das nicht mehr so schwindet auch die Macht der Bosse, wie die Geschichte schon oft gezeigt hat.

Die Falle schnappt zu, für Steinbrück wird es eng

Sehr interessant zu beobachten war, noch während die Bilderbergkonferenz lief, wurde vom ZDF Politbarometer Peer Steinbrück als der plötzliche Shootingstar und beliebtester Politiker gefeiert.

Schaute man einmal auf die Anwesenheitsliste, wußte man warum: Mit Sicherheit, wie auch schon bei Olaf Scholz ein Jahr zuvor, der nach dem Besuch der Bilderberger von 0 auf 100 die Hamburgwahl gewann, nichts als reiner Zufall…

Doch gerade der patzige Steinbrück tanzte wieder mal aus der Reihe, (wahrscheinlich sehr zum Ärger von Rockefeller und Kissinger) musste er doch ausgerechnet während dem Meeting das Hotel für einen Ausflug verlassen, und wurde dabei von Aktivisten gefilmt.

So kann er zumindest nicht mehr sagen, er war nicht da, ob dann noch die Ausrede von Olaf Scholz zieht, (er wäre bloß ein privates Abendessen mit ein paar Freunden“) steht auf einem anderen Blatt.

Herr Steinbrück wird uns dann nämlich erklären müssen, warum das gesamte Hotelgelände mit einem Sichtzaun abgeriegelt war, warum außer den Aktivisten keine Presse darüber berichtet hat, und warum man nicht erfährt, was es mit den Bossen so wichtiges zu bereden gab.

Ausblick

Wir werden mal sehen, wie die Dinge sich entwickeln. Für jeden, der tieferen Einblick in die Geschehnisse (und auch in die Geschichte) wünscht, empfehle ich: http://www.bilderbergips.org/

Eine Datenbank, die gerade erst programmiert wurde, und eine Übersicht über alle Bilderberger zeigt, die je (nach Wissen und Recherche der Aktivisten) teilgenommen haben. Das besonders interessante daran, hier kann man nach Nationalität, Teilnahmezahl oder Name auswählen, und gleich eine Kleinbiografie der Leute mit Foto sehen, wenn man auf den Namen klickt.

Eine Liste also, die Aufschluß bringt, wer die Leute sind, und was unmittelbar nach deren Teilnahme passiert ist. Und wenn man 1 und 1 zusammen zählen kann, dürfte es nicht mehr so schwer fallen, eine Prognose für die Zukunft abzugeben.

Nun ich wage mal den Hellseher, und sage, der nächste Kanzler, oder zumindest Kanzlerkandidat der SPD heißt wohl Steinbrück.

Wenn ich nicht recht behalte, ist alles gut, und wenn ich leider doch recht behalte, dann sind wir von einer Demokratie Lichtjahre entfernt.

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1LChCcZXgTF54TE33Zb6MuSDDPSY9b3jeD
Donate

4 Gedanken zu “Bilderberg News

  1. Hey, ich bin mal so frech und schreibe mal was im Blog. Sieht schnieke aus! Ich beschaeftige mich auch seit kurzem mit WordPress einige Sachen sind mit aber noch fremd. Deine Seite ist mir da immer eine tolle Inspiration. Weitermachen!

  2. Ja, schon klar, WordPress ist schon echt ne Nummer. Nur was hat das mit dem Thema hier zu tun?

  3. Die ganze Seite ist schwach. Jedes Argument könnte in der Luft zerissen werden. Blödsinn. Unreif & unsachlich. Ein dickes Minus von mir.

  4. na bitte, ich warte auf deine Argumente, dann zerreiß mal, wenn du kannst. Oder spielst du etwa auch keine Rolle?

Schreibe einen Kommentar