Ein schweizer StartUp stellt sich vor

Blab.ch ist eine Firma der Web 2.0 Generation mit sehr hohem Anspruch

das Team von Blab GmbH
das Team von Blab GmbH

Für andere Unternehmen stellt sie eine hervoragende Möglichkeit da, ihr Produkt über das Internet bekannt zu machen, für Blogger mit Reviews zusätzliches Geld zu verdienen. Hier live und in Farbe das Exklusivinterview mit den beiden Gründerinnen Beatrice Lex und Annina Brun und voller Länge.

Vielleicht kennt der ein oder andere noch Trigami. Was ist nur aus diesem schweizer Qualitätsunternehmen geworden?, fragst du dich jetzt vielleicht. Eine sehr berechtigte Frage, denn seit der Übernahme durch Ebuzzing ist mit anspruchsvollen Aufträgen für Blogger nicht mehr viel. Schade eigentlich!

Ich empfehle in diesem Fall: Kopf nicht hängen lassen, und in die Zukunft schauen, denn für Optimismus gibt es allen Grund: Ein Gesetz des Universums sagt, wenn sich eine Tür schließt, dann geht irgendwo anders wieder eine auf. Das habe ich stets so erlebt.

Für unseren konkreten Fall heißt das, es gibt 2 junge unternehmungslustige Damen, die ehemals bei Trigami waren, dort reichlich Erfahrung sammeln konnten und es jetzt auf die eigene Faust versuchen.

Das Ergebnis heißt Blab.ch ,benannt sogut ich weiß nach den Initialen der Unternehmerinnen Beatrice Lex und Annina Brun.

Ich hatte die große Ehre, mit ihnen ein Exklusivinterview führen zu dürfen. Dieses Interview haben wir in einem Zeitraum von etwa 2 Wochen per Email gemacht, sodaß beide Seiten ausreichend Zeit hatten, Fragen und Antworten gründlich zu reflektieren.

Ich veröffentliche das Interview gleich hier im Folgenden. Viel Spaß bei der Lektüre, sollte dir lieber Leser noch eine Frage einfallen, die du gerne Beatrice&Aninna stellen möchtest, schreibe sie am besten ins Kommentarfeld, oder sende sie mir an klaus@bleibejung.de

F: Liebe Beatrice, liebe Annina, bitte stellt euch und eure Firma kurz unseren Lesern vor. Berichtet kurz, wer ihr seid, was ihr macht, welche Ziele ihr mit blab.ch verfolgt, und welchen Nutzen davon der Kunde hat.

Antwort: Hallo, erst mal vielen Dank für das Interview. Gerne stellen wir uns kurz vor. Wir, Beatrice Lex und Annina Brun sind die Geschäftsführerinnen der blab GmbH Online Marketing Agentur. Die Kernkompetenzen der blab GmbH liegen in den Bereichen Blog und Suchmaschinen Marketing. Ziel ist es, Unternehmen und Brands über digitale Medien an den Markt und ins Gespräch zu bringen.

Entscheidend für den Unternehmenserfolg ist eine nachhaltig starke Positionierung der eigenen Marke. Der Wandel vom push zum pull Marketing ist in vollem Gange und das Schlagwort heisst „Content Marketing“.

F: Nun ist die Idee ja nicht ganz neu. Zum einem kennt man das aus der Vergangenheit ja von Trigami, wo ja einiges nicht so ganz optimal lief, zudem schläft die Konkurrenz wie etwa Hallimash nicht. Was habt ihr aus der Vergangenheit gelernt, und wie gedenkt ihr euch von der Konkurrenz abzusetzen?

Antwort: Das ist richtig die Idee ist nicht ganz neu, aber nichts desto trotz absolut im Trend. Eine unserer Vorteile ist sicher unsere langjährige Erfahrung und das wir das Business von der Picke auf gelernt haben und somit genau wissen wo in der Vergangenheit Fehler gemacht wurden und wo nicht.

Konkurrenz ist gut, dies belebt das Geschäft. Wir möchten und werden den Spirit der Vergangenheit nicht aufgeben und das Bestmögliche für den Kunden rausholen. Kunden- und Bloggerzufriedenheit ist das absolute um und auf, dies war und wird immer einer der wichtigsten Punkte für die blab GmbH sein!

F: Woran merkst du, daß das im Trend ist? Welche Fehler wurden in der Vergangenheit gemacht, und was zeichnet den besonderen ‚Spirit‘ aus? Erkläre das bitte ein Bißchen näher.

Antwort: Viele potenzielle Kunden informieren sich vor einem Kauf eines Produktes im Web, im Speziellen gerne auf Blogs, da diese von ihren persönlichen Erfahrungen erzählen. Für Unternehmen ist es daher unerlässlich dafür zu sorgen, dass über ihr Produkt im Netz berichtet wird, dafür bietet sich Blog Marketing perfekt an. Dies zeigt auch die Studie von Technorati’s 2013 Digital Influence Report: http://technoratimedia.com/wp-content/uploads/2013/02/tm2013DIR.pdf
Zusätzlich können Unternehmen natürlich auch von Bloggern hinsichtlich der Produktentwicklung profitieren.

Fehler aus der Vergangenheit sind heute nicht mehr relevant, wichtiger ist daraus zu lernen und zu versuchen es besser zu machen.

Der Finanzielle Aspekt steht für uns nicht im Vordergrund, viel mehr legen wir Wert auf den Spass an der Arbeit und lieben den persönlichen Umgang mit unseren Kunden und Bloggern. Wir geben uns selber den Raum aus den starren Strukturen ausbrechen zu können um frei für neue Ideen zu sein.

F: Das klingt für mich sehr indealistisch. Als Künstler bin ich selbst Idealist, und behalte mir vor, das zu malen, was mir selbst Freude bereitet. Nur leider weiß ich aus eigener Erfahrung, daß damit nur sehr schwer (wenn überhaupt) Geld zu verdienen ist. Was macht ihr mit einem Kunden, der eine Anfrage stellt, die eurer Philosophie eigentlich nicht entpricht, jedoch das Angebot für euch sehr lukrativ ist? Schickt ihr den weg?

Antwort: Grundsätzlich schicken wir keine Kunden einfach weg. Es gibt aber Produkte oder Dienstleistungen welche wir aus ethischen und moralischen Gründen nicht vertreten können. Das sind Themen wie Erotik, Alkohol, Tabak oder auch Gewalt, davon distanzieren wir uns auch wenn das Angebot noch so lukrativ ist.

Wir entwickeln für jeden Kunden ein auf ihn zugeschnittenes Konzept um sein Produkt, Unternehmen,… perfekt im Netz ins Gespräch zu bringen.

F: Wie genau läuft so ein Kundengespräch ab, wenn sich jemand an euch wendet?

Antwort: In einem ersten Schritt geht es uns darum das wir den Kunden kennen lernen und der Kunde uns kennen lernt. Dann überlassen wir gerne dem Kunden das Wort damit er uns die Zielsetzung seines Produktes genauer erklären kann. Nach einer ersten groben Einschätzung unserer Seits stellen wir dem Kunden unsere Dienstleistungen vor, natürlich auf dem Fokus der gerade davor gewonnenen Einschätzungen. Gemeinsam mit dem Kunden besprechen wir danach in welche Richtung das Kampagnen Konzept gehen soll und in vielen Fällen definieren wir gleich mit dem Kunden einen weiteren Termin um gemeinsam das von uns erstellte Konzept zu besprechen.

Natürlich ist das Gespräch nicht bei jedem Kunden gleich, den jeder Kunde ist einzig Artig und darauf gehen wir bei jedem Gespräch ein.

F: Also wie ich sehe, habt ihr rundherum für ein erfolgreiches Gelingen eures Unternehmens gesorgt. Bleibt mir noch zu Fragen, ob ihr einen besonderen Wunsch an uns Blogger habt? Ferner wann das Partnerprogramm starten wird?

Antwort: Unser Wunsch ist es, dass Blogger glücklich und zufrieden mit blab sind. Damit das so werden und bleiben kann ist es uns ein grosses Anliegen, dass Blogger uns Feedbacks und Verbesserungswünsche mitteilen. Realistisch gesehen wird es uns sicher nicht immer möglich sein alle Wünsche eins zu eins umzusetzen, aber wir wollen unser Bestes geben, denn nur wenn die Blogger zufrieden sind, können wir gemeinsam erfolgreich sein.

In näherer Zukunft planen wir ein Blogger Treffen, uns ist es wichtig, dass wir uns auch einmal auf einer persönlichen Ebene kennen lernen und jeder ein Gesicht vor Augen hat, mit wem er meist über E-Mail überhaupt kontakt hat. Da würden wir uns natürlich sehr freuen wenn viele Blogger kommen würden.

Bezüglich dem Partnerprogramm ist es so, dass wir die Umsetzung noch in diesem Sommer abgeschlossen haben möchten.

F: Für das Feedback: Ist dafür eine spezielle Ecke geplant, etwa ein Forum oder Blog, oder gibt der Blogger ausschließlich Feedback vertraulich an euch per Email? Wir wissen, manchmal hat es Vorteile, sowas öffentlich zu machen, unter Umständen aber auch Nachteile. Sinnvoll wäre ein Kompromiss von beiden.

Antwort: Nein, wir haben bei uns auf der Seite keine extra Seite dafür geplant, was wir aber bereits haben ist eine geschlossene Community unter google+, hier kann jeder blab Blogger auf Anfrage teilnehmen oder wird von uns angefragt. In der blab Blogger Community kann uns jeder Blogger ganz offen sein Herz zu verschiedenen Themen ausschütten, wie Beispielsweise zu Kampagnen, zu unserer Webseite und vielen mehr, ab und zu mal darf wenn wir es verdient haben auch ein Lob an uns ausgesprochen werden ;-) Natürlich können auch alle anderen Social Media Kanäle (Facebook, Twitter,…) für Feedbacks verwendet werden. Ansonsten freuen wir uns natürlich auch über zahlreiche E-Mails und werden versuchen uns Zeitnah um alle Fragen und Feedbacks zu kümmern und diese auch zu beantworten.

F: Noch eine Frage aus aktuellem Anlaß. Prism und Tempora sind in aller Munde, der Enthüller Snowden wird gejagt. Diese Spähprogramme, vor denen Datenschützer ja schon lange warnen, sind ein Erbe der Anschläge von 9/11 und zielen auf die Einschränkung der Meinungsfreiheit mündiger Bürger im Internet. Aus diesem Grunde werden wirklich kritische Blogger große Netzwerke wie Google und Facebook meiden, oder da nicht ihre wirkliche Meinung vertreten, aus Angst vor Konsequenzen. Ich persönlich mache um Facebook schon immer einen großen Bogen, und nutze zur Suche im Netz neuerdings nur noch duckduckgo. Twitter und Xing gehen meines Wissens gerade noch, aber auch hier schaue ich mich nach Alternativen um. Ziel einer guten Kampagne sollte nicht nur die schiere Masse der Klicks sein, sondern auch solche Qualitätskriterien wie Datensicherheit und Persönlichkeitsrecht. Wie steht ihr dazu, und werden bei euch auch solche Werte hochgehalten?

Antwort: Wir sind gerade im Hintergrund dran den Relaunch unserer Plattform zu pushen und hier ist Datensicherheit natürlich auch für uns ein enorm wichtiges Thema. Wir sichern unseren Server sehr gut ab und halten diese immer auf dem neusten Stand um Sicherheitslücken so schnell wie möglich zu stopfen. Serververwaltungssoftware, welche tausendfach eingesetzt wird, kommen dabei auch bei uns zum Einsatz und so können Sicherheitslecks innerhalb von kürzester Zeit gefunden und direkt repariert werden.

Auch beim Datenschutz möchten wir sehr streng sein und lassen niemanden auf die Daten zugreifen und suchen auf den Servern aktiv nach Malware/Spähprogrammen und ähnlichem. Wir möchten unsere Blogger und uns auf keinen Fall in unangenehme Situationen bringen und deshalb achten wir hier sehr gut drauf.

Blogger Daten gehen bei uns nur nach Absprache mit den einzelnen Bloggern raus, dies braucht es natürlich ab und zu, damit zB Produkte versendet werden können.

F: Eine letzte Frage, die mich persönlich sehr interessiert: Kultur ist ja das Stiefkind der Wirtschaft, und wird gerne vernachlässigt, wenn es wirtschaftlich eng aussieht. Doch steckt Kunst und Kultur im Zusammenhang mit den neuen Medien gerade erstmal in den Kinderschuhen, und könnte hier vielleicht auch ungeahntes wirtschaftliches Potential freilegen, schließlich geht es ja hier auch um Kommunikation auf einer höheren Ebene. Könntet ihr euch vorstellen, für kulturelle Anlässe (Ausstellungen, Kunstprojekte, Festivals mit sozialen Botschaften etc.) Kampangen loszutreten, und hierbei nicht ganz so eng auf den Geldbeutel (sprich Honorar) zu schauen, sondern eher auf die Langzeitwirkung zielend?

Antwort: Dies müssen wir uns immer in jedem Fall einzeln anschauen, denn hier spielen viele Faktoren zusammen und es geht ja nicht nur um unser Agentur Honorar, sondern auch um das Honorar der Blogger, können das so nicht pauschal beantworten.

Aber Grundsätzlich sind wir immer offen für neues, dann bleibt es spannend :-)

F: Liebe Beatrice, liebe Aninna, ich bedanke mich für das Interview, und wünsche euch und uns ein weiteres gutes Gelingen unserer Projekte.

Antwort: Wir sagen danke fürs Gespräch, es war uns wie immer eine Freude.

Auf viele neue spannende Projekte mit euch und gemeinsames surfen auf der Welle freuen wir uns schon sehr :-)

 

PS: Auch hier nochmal der Hinweis: sollte dir noch eine Frage einfallen, die du gerne blab.ch stellen möchtest, schreibe sie am besten ins Kommentarfeld, oder sende sie mir an klaus@bleibejung.de

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1LChCcZXgTF54TE33Zb6MuSDDPSY9b3jeD
Donate

2 Gedanken zu “Ein schweizer StartUp stellt sich vor

  1. Hey would you mind sharing which blog platform you’re working with? I’m looking to start my own blog soon but I’m having a tough time selecting between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal. The reason I ask is because your design and style seems different then most blogs and I’m looking for something completely unique. P.S Sorry for getting off-topic but I had to ask!
    [url=http://www.traveltrailersupercenter.com/?shop=canada-goose-men-banff-jackets&id=352]canada goose men banff jackets[/url]

Schreibe einen Kommentar