Gedanken zur Kunst

Der Künstler heute wird in den meisten Fällen (99%) verkannt.

In einigen wenigen Fällen (1%) maßlos überschätzt. Über einige dieser Fälle habe ich bereits in älteren Posts berichtet.

Und nur in den allerwenigsten Fällen (0,1%) wird der Künstler als das erkannt, was er in Wirklichkeit ist: Nämlich als ein Mensch, der genau wie jeder Taxifahrer, Arzt oder Anwalt seinen Job macht.

Jemand, der seine Leidenschaft zu seinem Beruf gemacht hat, der sonst aber auch nur mit Wasser kocht.

Ohne diesen Hang zur Leidenschaft ist ein harmonisches gesellschaftliches Zusammenleben nicht möglich.

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1LChCcZXgTF54TE33Zb6MuSDDPSY9b3jeD
Donate

Schreibe einen Kommentar