Das Drama um Drama in Griechenland

Griechenland-Krise „Es ist ein Wahnsinn“

Ein bedrohter Banker, eine geschlossene Schule, ein Autohändler im Hungerstreik: Wie die Schuldenkrise die griechische Kleinstadt Drama zugrunde richtet.

Der Bankdirektor, auf den in diesen Tagen alle schauen, der die Blicke auf sich zieht, wenn er durch die Gassen seiner Heimatstadt läuft, Blicke voller Abscheu, Blicke voller Furcht, ein bescheidener, stiller Mann, er geht jetzt auf die Knie.

Er sinkt auf die Erde, auf der er vor 50 Jahren aufgewachsen ist, auf das Land seines Vaters, seine Zuflucht und sein Trost. »Es ist alles verloren«, sagt er und streckt die Hand aus, wiegt eine Weinrebe darin. Die Trauben sind aufgeplatzt und zu kleinen braunen Knoten verkümmert.

weiterlesen

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1LChCcZXgTF54TE33Zb6MuSDDPSY9b3jeD
Donate

Herausgenommener Teil von ‚the Secret‘

Der Film ‚the Secret‘ ist für mich immer wieder sehenswert. Auch wenn nicht alle Details zu 100% stimmen, und der Film nur einen kleinen Teil der tatsächlichen Wahrhaftigkeit der Energien, die uns umgeben zeigt,… … ist es doch vor allem die Art und Weise, wie der Film gemacht ist, für mich visuell und ästhetisch immer … weiterlesen

"Go Find It!"

[Trigami-Anzeige]

ford_150x125ford_150x125cford_150x125b

Strassenkunst war schon immer ein Ort der kreativen Freiheit. Bedingt durch ihre spezifische Art, ist sie auch eine Kunst der Einzelgänger, was mit den unterschiedlichen Stilrichtungen einen Teil ihres Reizes ausmacht.

Von Shoreditch in London, wo die Werke von Banksy, Invader und Sweet Toof Seite an Seite leben – und die Strassen mit ihrem subversiven und ins Auge stechenden Design beleben, bis Berlin, wo die Bezeichnung Graffiti, durch die Verwendung von Schablonen und Sprayfarben

weiterlesen

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1LChCcZXgTF54TE33Zb6MuSDDPSY9b3jeD
Donate

Jonathan Meese- die Revolution aus dem Reagenzglas

„Von der Straße kann ich mir auch keine Revolution mehr erhoffen, der Mensch schafft das nicht. Wir sollten etwas anderes lostreten lassen, der Vulkan der Kunst möge ausbrechen.“

Jonathan Meese
Lesen Sie hier, ob da unserer Ansicht nach was dran ist.

Tja, was soll man dazu sagen? Also manchmal möchte man schon verzweifeln, wenn man sieht , was so alles unter dem Begriff ‚Kunst‘ dem deutschen Steuerzahler untergejubelt wird. Der ehrlich arbeitende und Kunst als sein Lebensinhalt verstehende Künstler, der meist mit leeren Händen dasteht und um jedes Bisschen Aufmerksamkeit ringt, das Ihm von der Gesellschaft zugeteilt wird, kann über die Späße des Herrn Meese so überhaupt nicht lachen.

Der Adidasbohemian und Baselitzliebling Meese, der zukünftige Chef der Weltbank für den Kunst nichts als Teebeutelweitwurf ist, interessiert sich also für deutsche Geschichte, insbesondere für deutsche Literatur. Wie wär’s dann mit ein wenig Brecht:

Die Literatur wird durchforscht werden

weiterlesen

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1LChCcZXgTF54TE33Zb6MuSDDPSY9b3jeD
Donate

Marcel Duchamp, das Readymade und die Folgen

Marcel Duchamp: "der Flaschentrockner"
Marcel Duchamp: "der Flaschentrockner"

Selten hat eine Entdeckung eines bildenden Künstlers für so viel nachhaltiges Aufsehen gesorgt, wie das Readymade.

Selten wurde eine Errungenschaft von dieser Tragweite so oft fehlinterpretiert und missbraucht.

Für mich hat sich durch die Entdeckung des Readymades Folgendes geändert:

  • Der bildende Künstler heute muss nicht mehr so gut malen können wie etwa Raffael. Er kann dennoch ein großartiger Bildkünstler sein, und bedeutende Bildwerke liefern.
  • Worauf aber nicht verzichtet werden kann, ist das Sehen, arrangieren und in Szene setzen.
  • Dabei spielt es eine untergeordnete Rolle, ob er die einzelnen Elemente seines Bildwerkes selber gemacht hat oder nicht. Er hat es gesehen, und als mögliches Bestandteil eines Kunstwerkes identifizeirt, das ist das Entscheidende.

weiterlesen

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1LChCcZXgTF54TE33Zb6MuSDDPSY9b3jeD
Donate

Ist die Welt so, wie wir sie sehen?

Eine hochinteressante Doku zum Thema: „Was ist Realität?“ Die Wahrheit, alles Lüge? Ich habe mich schon oft gefragt, ob das, was wir wahrnehmen die Realität ist, oder ob wir vielmehr Teilbereiche eines großen Ganzen wahrnehmen, wovon jeder seinen kleinen Ausschnitt für die Realität hält. Dieser Film bringt es auf den Punkt: „Die Wahrheit, alles Lüge!“. … weiterlesen

Das Ende der Abbilder

Warum die Abbildung der äußeren Erscheinung in der bildenden Kunst an Bedeutung verliert.

1.Der Surrealist Max Ernst schildert seine erste Begegnung mit seinem langjährigen Freund Hans Arp:

„Arp lernte ich 1914 in Köln kennen, in der Kunstgalerie Feldmann, wo Werke von Cézanne, Derain, Braque, Picasso und anderen Malern der ,École de Paris‘ ausgestellt wurden.

weiterlesen

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1LChCcZXgTF54TE33Zb6MuSDDPSY9b3jeD
Donate

Herzlich willkommen auf bleibejung.de

Hier soll es um relevante Themen rund um Kunst, Ästhetik, Wohlbefinden, Technik, Philosophie und Tagespolitik gehen.

Demnächst werden Sie hier relevante Beiträge zu diesen Themen finden, auch und vor allem im Zusammenhang mit meiner künstlerischen Arbeit und Werdegang.

weiterlesen

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1LChCcZXgTF54TE33Zb6MuSDDPSY9b3jeD
Donate